Mai 14, 2019

6 Gründe seinen Job zu kündigen

Etwas Neues beginnen?

6 Gründe seinen Job zu kündigen

Wann warst du das letzte Mal auf der Arbeit und es hat dich einfach alles genervt? Die Kollegen, der Job, die neuen Prozesse? Vielleicht gehst du sogar am Wochenende mit einem tränenden Auge ins Bett, da du weißt, dass du Montag wieder dorthin musst? Du bist schon lange unglücklich und wolltest eine andere Position, die dir wieder verweigert wurde? Aber etwas zu ändern ist zu riskant. Was ist, wenn du keinen neuen Job findest? Und vielleicht sogar arbeitslos wirst? Sowas kannst du doch nicht riskieren. Oder doch? Man wird immer einen Grund finden, der dagegenspricht. Aber vielleicht muss man auch mal die Gründe abwägen, welche dafürsprechen? Das tun wir einfach viel zu selten.

1. Was hast du schon zu verlieren?

Es gibt keine Sicherheit. Auch wenn du glaubst, dass irgendein Job sicher wäre und vor allem dein jetziger, ich kann dir garantieren: er ist es nicht. Es ist immer nur die gefühlte Sicherheit. Wenn das Unternehmen dich nicht mehr benötigt und nicht mehr haben will, wird es versuchen, dich so schnell wie möglich los zu werden. Denn du bist nur eine Nummer im großen Buchhaltungsprogramm. Also wieso dem Ganzen nicht zuvorkommen und etwas suchen, das besser zu einem passt?

2. Du bist nicht so wichtig, wie du denkst.

Egal, wie gut du bist und wie sehr du dich anstrengst und egal, wie wichtig dein Job ist, du bist nicht so unverzichtbar für das Unternehmen, wie du denkst. Es wird auch ohne dich weitergehen, auch wenn du das nicht vermutest. Du bist nur ein kleines Rädchen im System.
Des Weiteren bist du nicht der Mensch, den dein Job aus dir macht oder machen will, sondern der Mensch, der du sein willst. Man muss sich mit seinem Job identifizieren, aber muss man auch so werden, wie der Chef es von einem erwartet?

3. ‚Für die Zukunft arbeiten‘, gibt es als Angestellter nicht.

Wie du sicher weißt. wird es für die meisten jungen Menschen keine Rente mehr geben. Wieso also dann das ganze Leben etwas machen, was dich nicht reizt und was dich nicht weiter bringt, obwohl du vielleicht weiter möchtest? Du suchst neue Herausforderungen, welche dir nicht geboten werden – versuch einfach etwas Anderes.

4. Neue Herausforderungen und Erfahrungen machen sich gut im Lebenslauf.

Stell dir mal vor, du müsstest jemanden einstellen. Wen würdest du bevorzugen? Jemanden, der sein ganzes Leben lang in einem Unternehmen gearbeitet hat? Würde das auf Flexibilität und einen hohen Erfahrungsschatz hindeuten? Ich denke nicht. Du würdest den einstellen, der viele verschiedene Positionen in vielen verschiedenen Firmen innehatte, da er auf einen großen Erfahrungsschatz zurückblicken kann und du weißt, dass er anpassungsfähig ist und selber die Verantwortung für sich übernimmt. Der Perspektivwechsel bringt dich im Leben weiter. Einfach mal aus seiner Komfortzone ausbrechen und neue Sachen im Leben sehen, wird dich weiter bringen. Man sollte auch einmal Dinge tun, welche einem Angst machen.
Außerdem wirst du neue Menschen kennenlernen. Neue Menschen bedeuten neue Beziehungen und nach wie vor sind Beziehungen alles, was du brauchst um dich im geschäftlichen Sinn weiterzuentwickeln. Des Weiteren können sie auch über ihre Erfahrungen berichten, was dich auch schlauer als zuvor machen wird. Vielleicht findest du durch diese etwas, was du viel lieber machen willst und diese unterstützen dich dabei. Vielleicht kannst du dann sogar dein eigenes Unternehmen in diesem Bereich gründen.

5. Keine Chance ohne ein gewisses Risiko!

Wie jeder Geschäftsmann weiß, gibt es ohne Risiko keine Chancen. Also riskiere etwas, um vielleicht etwas Besseres zu bekommen. Das Risiko auf dem momentanen Arbeitsmarkt in Deutschland und auch in vielen anderen Staaten auf der Welt, ist minimal, denn du wirst einen neuen, besseren Job finden. Wir haben einen Arbeitskräftemangel und jeder wird dich als erfahrene Arbeitskraft mit Kusshand nehmen und das egal, in welchem Gewerk du tätig bist. Fast alle Unternehmen suchen neue Arbeitskräfte, auch wenn dir dein alter Arbeitgeber etwas Anderes gesagt hat.

6. Du kannst nur gewinnen.

Neue Erfahrungen, neue Lebensträume, neue Ziele, eventuell sogar mehr Gehalt oder bessere Benefits und eine bessere Work-Life Balance. Und im Notfall wird dich dein alter Arbeitgeber auch wieder nehmen, denn er weiß, was er an dir hat, wird es dir aber nicht sagen. Aber auch wenn du zurückkehrst, ist es keine verlorene Zeit, denn du wirst schlauer sein als je zuvor.

Also los. Was hält dich noch davon ab? Kann ich dir vielleicht helfen? Schreib mir doch einfach, wenn du Fragen hast oder irgendwelche neuen Ideen.

Danke.
Paulgoesworldwide.